Jünger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jüngers · Nominativ Plural: Jünger
Aussprache 
Worttrennung Jün-ger
Wortbildung  mit ›Jünger‹ als Erstglied: ↗Jüngerschaft  ·  mit ›Jünger‹ als Letztglied: ↗Floriansjünger · ↗Kunstjünger · ↗Petrijünger
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
einer aus dem zunächst aus zwölf Männern bestehenden Kreis von Schülern, Anhängern Jesu, die von diesem berufen wurden und in seinem Auftrag als Apostel das Evangelium verkündeten
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ergebene, folgsame gelehrige, gläubige, treue Jünger; die zwölf Jünger
als Akkusativobjekt: Jünger um sich scharen, versammeln
als Dativobjekt: er [Jesus] erscheint seinen Jüngern
in Präpositionalgruppe/-objekt: das letzte Mahl, Abendmahl mit den Jüngern
mit Genitivattribut: die Jünger des Herrn
als Aktivsubjekt: die Jünger schliefen, erkannten Jesus [als den Messias]
als Genitivattribut: die Schar, der Kreis der Jünger
Beispiele:
Die Fußwaschung erinnert symbolisch daran, wie Jesu beim letzten Abendmahl die gleiche Geste an seinen Jüngern vollzogen hatte und gilt als Akt christlicher Nächstenliebe. [Die Zeit, 24.03.2016 (online)]
Wenn schon die Jünger das Geschehen um ihren Herrn Jesus Christus nicht verstehen und davonlaufen, um wie viel fremder, unbegreiflicher muss uns nach zweitausend Jahren die Passionsgeschichte Christi erscheinen. [Neue Zürcher Zeitung, 15.08.2014]
Während sich die Geschichte vom leeren Grab nur in den Evangelien findet, bezeugen auch andere neutestamentliche Schriften, vor allem die Paulusbriefe, daß Jesus den Jüngern als Lebendiger erschienen ist. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.1994]
Bergpredigt, Rede Jesu an seine Jünger und das Volk […] über Wesen und Aufgaben des Gottesreichs, inhaltlich ursprünglichste und echteste Darstellung der Lehre Jesu. [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 7394]
2.
gehoben überzeugter Anhänger einer Person, Sache
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ergebene, folgsame gelehrige, gläubige, treue Jünger
als Akkusativobjekt: Jünger um sich scharen, versammeln
mit Genitivattribut: die Jünger der Kunst, des Meisters, der Wissenschaft
als Genitivattribut: die Schar, der Kreis der Jünger
Beispiele:
[…] Sie arbeitet jeweils ein halbes Jahr in Krankenhaus und spart ihr Geld, um dann für ein halbes Jahr in Indien bei den Jüngern des Gurus zu leben. [newswatch4u.wordpress.com, 16.07.2012]
Jetzt haben mexikanische Ermittler die verwahrlosten Jünger der Sekte »Verteidiger Christi« aufgetan – nur von ihrem Führer fehlt jede Spur. [Der Spiegel, 30.01.2013 (online)]
Sie [die finnischen Handyhersteller] lernen schnell, stellen Produktion und Logistik radikal um und werden zu Jüngern der Effizienz. [Die Zeit, 04.03.2010]
Gefahren können ihn nicht irritieren, denn er glaubt sich als »Jünger der Kunst« unter dem besonderen Schutz der Muse. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.05.2000]
Zahlreiche Jünger schlossen sich ihm [Sokrates] an, die mit Begeisterung sich ihm hingaben und in seiner Lehre und seinem Umgang das höchste Gut sahen, das dem Menschen zuteil werden konnte[…]. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV, 2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 21149]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Jünger m. ‘Anhänger, Schüler’, ahd. jungiro ‘Apostel, Anhänger, Schüler’ (um 900), mhd. junger ‘Jünger, Schüler, Lehrling, Klosternovize’ ist substantivierter Komparativ des unter ↗jung (s. d.) behandelten Adjektivs. Ahd. jungiro übersetzt meist lat. discipulus der Bibel, ist also vor allem Bezeichnung für die Vertrauten (eigentlich ‘Schüler’) Jesu, besonders die Apostel.

Thesaurus

Synonymgruppe
...ist · ↗Anhänger · ↗Gefolgsleute · ↗Gefolgsmann · Jünger · ↗Schüler  ●  ...(i)aner  geh. · ↗Adept  geh. · ↗Eleve  geh., veraltet · Getreuer  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Apostel · Jünger · einer der Zwölf
  • Die Söhne des Osiris · ↗Freimaurer
  • Jakobiten · Jakobiter
  • Albigenser · Albingenser · ↗Katharer
  • Auspeitscher · ↗Flagellant · ↗Geißler
  • Chlysten · Gottesleute · Schaloputen
  • Skopzen · Weiße Lämmer · Weiße Tauben
Assoziationen
Antonyme
Religion
Synonymgruppe
Apostel · Jünger · einer der Zwölf
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Jakobus Maior · Jakobus der Große · Jakobus der Ältere · Santiago (spa.)
  • Jakobus der Jüngere · Jakobus, Sohn des Alphäus
Assoziationen
  • Sankt Peter · Simon Petrus · der Heilige Petrus
  • Apostelkreuz · Konsekrationskreuz · Weihekreuz  ●  Crux signata  lat.

Typische Verbindungen zu ›Jünger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jünger‹.

Zitationshilfe
„Jünger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/J%C3%BCnger>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungenstreich
Jungenstimme
Jungenschule
Jungenschopf
Jungenlachen
Jüngere
Jungerhaltung
Jüngerschaft
junges Blut
junges Gemüse