Jabot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jabots · Nominativ Plural: Jabots
Aussprache
WorttrennungJa-bot (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Jabot‹ als Letztglied: ↗Spitzenjabot
eWDG, 1969

Bedeutung

am Halsausschnitt befestigte Krause aus gerüschter Spitze oder gefälteltem Batist
Beispiele:
ein weißes Jabot
Jabots tragen
[ich] kaufte ... ein feines Hemd mit einem Jabot [G. KellerLiebesbriefe6,380]

Typische Verbindungen
computergeneriert

weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jabot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Jabot, das jemand mir schließlich verpaßt, hätte man zu einer Zeit, da es keine chemische Reinigung gab, wohl isabellfarben genannt.
Die Zeit, 28.07.1989, Nr. 31
Er lag auf seinem letzten Bette, hellblau und silbern, mit sorglich geordnetem Jabot.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 204
Zum romantischen Dekor des Jahres gehören außerdem Spitzengeriesel, Volant-Wasserfälle und Jabots.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994
Die Bluse mit Jabots und Schleifen erinnert auch an die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.
Die Zeit, 19.10.1962, Nr. 42
Sie wollten einen Hofdichter aus ihm machen, mit Jabot und Perücke und mit gestickten Westgens.
Brückner, Christine: Wenn du geredet hättest, Desdemona, Frankfurt a. M.: Ullstein 1986 [1983], S. 14
Zitationshilfe
„Jabot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jabot>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jab
Ja-Stimme
Ja-Sager
ja
j. w. d.
jach
Jacht
Jachtbesitzer
Jachtclub
jachtern