Jackpot, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungJack-pot (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Jackpot‹ als Letztglied: ↗Rekordjackpot
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Poker Einsatz, der in eine gemeinsame Kasse kommt
2.
(besonders) Toto, Lotto (hohe) Gewinnquote, die dadurch entsteht, dass es im Spiel oder in den Spielen vorher keinen Gewinner gegeben hat

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauptgewinn · ↗Hauptpreis · ↗Haupttreffer · Jackpot
Oberbegriffe
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dreierwette Einzelgewinn Gewinnklasse Gewinnsumme Kilo Knacken Lotterie Lotto Lotto-Geschichte Lottogeschichte Mittwochs-Lotto Mittwochslotto Samstag-Lotto Samstags-Lotto Samstagslotto Samstagsziehung Spielautomaten Spielbank Superzahl Ziehung Zusatzlotterie abgeräumt angesammelt dritthöchsten gefüllten geknackt geknackte millionenschweren partizipieren zweithöchste

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jackpot‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der aktuelle Jackpot von 15 Millionen Euro füllte sich weiter auf.
Die Welt, 11.03.2005
Es sind doch gerade die kleinen Gewinne, über die man sich freut, die Millionen im viel zu hohen Jackpot räumt man sowieso nicht ab.
Bild, 02.08.2003
Wie sehen Sie Ihre Chancen, zum zweiten Mal in Folge den Jackpot zu knacken?
Der Tagesspiegel, 09.08.1999
Erst 1985 wurden die Gewinne wieder freigegeben und der Jackpot eingeführt.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.1994
Damit verringert sich die Chance, den auf 42 Millionen Mark angeschwollenen Jackpot zu knacken, auf eins zu 140 Millionen.
o. A. [dad]: Superzahl. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Zitationshilfe
„Jackpot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jackpot>, abgerufen am 20.01.2018.

Weitere Informationen …