Jade, der oder die

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jade · wird nur im Singular verwendet
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jade · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungJa-de
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Jade‹ als Erstglied: ↗jadegrün
eWDG, 1969

Bedeutung

grünlichweißer, äußerst fester Halbedelstein, der als Schmuck und für kunstgewerbliche Arbeiten verwendet wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Jade m. f. blaßgrüner Schmuckstein, Übernahme (um 1800) von gleichbed. frz. jade, älter ejade (das anlautende e schwindet, da es in Formen wie l’ejade in mündlicher Rede irrtümlich als Bestandteil des Artikels aufgefaßt wird), entlehnt aus span. ijada ‘Weiche, Flanke’ in der Fügung piedra de la ijada ‘Flanken-, Lendenstein’ (als schmerzverhütendes Mittel, namentlich gegen Nierenkoliken, von den Eingeborenen Amerikas auf dem Körper getragen). Zugrunde liegt dem span. Ausdruck lat. īlia Plur. ‘Magen, Eingeweide, die Weichen’, Sing. (selten) īle ‘Unterleib’.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bronze Fahrwasser Rubin Skorpion Weser

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jade‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ähnlich der Jade ist dieser weiche Stein, der nur hier gewonnen und bis nach New York als Schmuck verkauft wird.
Die Zeit, 05.05.1967, Nr. 18
Nein, es geht nicht mehr um Charaktere; es geht, wie es in Jade heißt, um Sex, Geld und Macht.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1996
In Wilhelmshaven, an der Mündung der Jade, wollen wir heute noch landen.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 29
Für Klingsteinspiele benutzte man im allgemeinen schwarzen Kalkstein mit guten klanglichen Eigenschaften, obwohl auch gewisse Arten von Jade geeignet waren.
Eckardt, Hans u. Robinson, Kenneth: Chinesische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 17529
Nach dreijährigen Versuchen hat das Bundesverkehrsministerium den Lotsenversetzdienst per Helikopter als Dauerbetrieb für alle Schiffe installiert, die in die Elbe, Weser oder Jade einlaufen wollen.
o. A. [k.]: Lotsenversetzdienst. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Zitationshilfe
„Jade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jade>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jacuzzi
Jacquardmaschine
Jacquard
Jaconnet
Jaconet
Jadebusen
jadegrün
Jaffaapfelsine
Jagd
Jagdabenteuer