Jagdwilderei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungJagd-wil-de-rei (computergeneriert)
WortzerlegungJagdWilderei
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jagen ohne Jagderlaubnis oder mit unerlaubten Mitteln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verstoß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jagdwilderei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Juristisch gesehen haben sich die Angeklagten damit der Jagdwilderei schuldig gemacht.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2001
Das brandenburgische Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 855 Fälle von Jagdwilderei.
Die Welt, 22.07.2000
In einem Fall genügte sogar der Verdacht der Jagdwilderei für eine Rasterfahndung.
Der Spiegel, 07.12.1987
Wir ermitteln wegen schwerer Jagdwilderei und Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz.
Bild, 09.07.1999
Wegen der Grausamkeit und Brutalität des Täters lautet die Anklage auf einen besonders schweren Fall von Jagdwilderei.
Der Tagesspiegel, 23.08.2000
Zitationshilfe
„Jagdwilderei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jagdwilderei>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jagdwesen
Jagdwagen
Jagdvergehen
Jagdverbot
Jagdverband
Jagdwurst
Jagdzauber
Jagdzeit
Jagdzeug
Jagdzimmer