Jahresfehlbetrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jahresfehlbetrag(e)s · Nominativ Plural: Jahresfehlbeträge
WorttrennungJah-res-fehl-be-trag

Typische Verbindungen
computergeneriert

AG DM Geschäftsjahr Konzern Million Millionenhöhe Verlustvortrag Vorjahr abschließen anfallen ausgewiesen ausgleichen ausweisen belaufen betragen beziffern entstanden ergeben erhöht errechnen erwirtschaften gestiegen halbieren resultieren summieren verbuchen verkraften vermindern verringern verzeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahresfehlbetrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Jahresfehlbetrag für 2002 summierte sich demnach auf rund 360 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2003
Sein Jahresfehlbetrag brach damit um 35 Millionen auf mehr als 40 Millionen DM ein.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.1999
Der Jahresfehlbetrag beträgt 252 Millionen Euro, und das auch erst, nachdem zum Aufhübschen 124 Millionen Euro stille Reserven gehoben wurden.
Die Zeit, 06.04.2009, Nr. 14
So werde für 1999 ein leicht verringerter Jahresfehlbetrag von 88 Millionen DM ausgewiesen.
Die Welt, 04.04.2000
Der Jahresfehlbetrag lag bei 11 Millionen Euro nach einem Gewinn von 160 Millionen Euro im Vorjahr.
Die Zeit, 27.03.2013 (online)
Zitationshilfe
„Jahresfehlbetrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahresfehlbetrag>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahresetat
Jahreserträgnis
Jahresertrag
Jahresernte
Jahresergebnis
Jahresfeier
Jahresfolge
Jahresfreikarte
Jahresfrist
Jahresgebühr