Jahresmiete, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jahresmiete · Nominativ Plural: Jahresmieten
WorttrennungJah-res-mie-te
WortzerlegungJahrMiete1
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

für ein volles Jahr berechnete Miete1 (Lesart 1) (für ein Haus, eine Wohnung o. Ä.)
Beispiele:
Elf Prozent der Kosten für energetische Sanierungen können bisher auf die Jahresmiete aufgeschlagen werden. [Die Zeit, 28.02.2012 (online)]
Mit einer Jahresmiete von 4.620 Euro pro Quadratmeter rangiert der Kohlmarkt in der Wiener Innenstadt […] auf Platz 9 der kostspieligsten Shoppingmeilen weltweit. [Der Standard, 18.11.2015]
Unter einer Jahresmiete von umgerechnet 42000 Euro ist keine Mietwohnung mit Salon und vier Zimmern mehr [in Dubai] zu haben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.12.2006]
Ein Ruderverein […] entrichtet für 6000 Quadratmeter Wassergrundstück 1183 Mark Jahresmiete. [Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45]
[…] Gewerbeimmobilien werden mit dem X-fachen der Jahresmiete bewertet (Einkaufsfaktor), wobei in erster Linie der Standort und die Nutzungsart die Höhe des Faktors bestimmen. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1995]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die durchschnittliche Jahresmiete
als Akkusativobjekt: die Jahresmiete zahlen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. [bestimmte Kosten] auf die Jahresmiete umlegen
als Aktivsubjekt: die Jahresmiete beträgt [15.000 Euro]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fünfzehnfachen Höhe Kaufpreis Kosten Modernisierungskosten Objekt aufschlagen betragen bezahlen durchschnittlich erzielt multiplizieren umlegen zahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahresmiete‹.

Zitationshilfe
„Jahresmiete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahresmiete>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahresmaximum
Jahreslohn
Jahresleistung
Jahreslauf
Jahreskontingent
Jahresmitte
Jahresmittel
Jahresnetzkarte
Jahrespensum
Jahresplan