Jahresprämie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jahresprämie · Nominativ Plural: Jahresprämien
WorttrennungJah-res-prä-mie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Versicherung auszahlen betragen durchschnittlich fällig zahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahresprämie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Policen dafür gibt es bei günstigen Anbietern schon für eine Jahresprämie von rund 50 bis 80 Euro.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.2004
Dadurch kann die Jahresprämie bis zu 5 % teurer werden.
Bild, 30.07.2002
Sie handeln sich innerhalb von sieben Jahren nicht sieben, sondern neun Jahresprämien ein.
Die Zeit, 15.12.1972, Nr. 50
Kunden erhalten gegen eine Jahresprämie von zehn Euro alle zwei Jahre kostenlos eine neue Brille.
Die Welt, 08.07.2005
Die Mitinteressiertheit der Arbeiter und des Personals an der Effektivität zu steigern, wird die Gewährung von Jahresprämien ermöglicht.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Zitationshilfe
„Jahresprämie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahresprämie>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahresplanung
Jahresplan
Jahrespensum
Jahresnetzkarte
Jahresmittel
Jahresproduktion
Jahresprognose
Jahresprogramm
Jahresrate
Jahresrechnung