Jahressteuergesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jahressteuergesetzes · Nominativ Plural: Jahressteuergesetze
WorttrennungJah-res-steu-er-ge-setz (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhörung Auswirkung Beratung Bestandteil Bundesfinanzminister Bundesrat Einigung Entlastung Entwurf Gesetzentwurf Kompromiß Korrektur Neuregelung Referentenentwurf Verabschiedung Verhandlung Vermittlungsausschuß Vermittlungsergebnis Vermittlungsverfahren beraten beschlossen entlasten herausnehmen umstritten verabschieden verabschiedet vorsehen zustimmen Änderung Änderungsantrag

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahressteuergesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Jahressteuergesetz ist der Weg dagegen nun endgültig frei.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.1996
Das Jahressteuergesetz ist noch nicht einmal in Kraft getreten, da wird es schon durch ein neues Gesetz korrigiert.
Die Zeit, 11.12.1995, Nr. 50
So konnten im Mai 1995 die Einbußen durch das Jahressteuergesetz 1996 noch nicht berücksichtigt werden.
o. A. [hen.]: Steuerschätzung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Wir haben das Erbschaftsteuerrecht mit dem Jahressteuergesetz von 1997 dahingehend reformiert, dass die Bewertung unbebauter Grundstücke über Bodenrichtwerte erfolgt, die alle zwei Jahre ermittelt werden.
Die Welt, 31.03.2001
Die SPD müßte erst einmal jemanden legitimieren, der mit uns über das Sparpaket und das Jahressteuergesetz 1997 verhandeln darf.
Der Spiegel, 09.09.1996
Zitationshilfe
„Jahressteuergesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahressteuergesetz>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahresstellung
Jahresstelle
Jahresspitze
Jahressonderzahlung
Jahressoll
Jahrestag
Jahrestagung
Jahrestemperatur
Jahresteuerung
Jahresthema