Jahreswechsel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungJah-res-wech-sel
WortzerlegungJahrWechsel
eWDG, 1969

Bedeutung

Neujahr
Beispiel:
jmdm. zum Jahreswechsel gratulieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansprache Beitragssatz Computerproblem Euro-Bargeld Euro-Umstellung Feier Feiertag Feuerwerk Grußwort Mehrwertsteuererhöhung Ruhestand Steuerprivileg Tagesbefehl Vierschanzentournee Vorsatz Weihnacht Weihnachtsfeiertag Weihnachtsfest Weihnachtstag ablösen anheben auscheiden auslaufen ausscheiden begehen bevorstehend feiern knallen umstellen verbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahreswechsel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Prozess setzt sich abgeschwächt noch über den Jahreswechsel fort.
Die Welt, 02.10.2004
Das Team habe sich in der Pause über den Jahreswechsel "erfrischt", meint der Trainer.
Der Tagesspiegel, 05.01.2000
Wenn ein Zeitpunkt hierfür genau richtig ist, so ist dies der Jahreswechsel.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 8941
Unsere gemeinsam verlebten Monate und der Jahreswechsel haben uns doch sehr fest zusammengeschweißt, mehr als alles andere.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 23.02.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Und noch einmal, zum Jahreswechsel, ziehen die Schützen auf die Berge.
o. A. [cu]: Berchtesgadener Weihnachtsschießen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„Jahreswechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahreswechsel>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahreswagen
Jahresvorschau
Jahresvignette
Jahresverzeichnis
Jahresvertrag
Jahresweiser
Jahresweltbestleistung
Jahresweltbestzeit
Jahreswende
Jahreswirtschaftsbericht