Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jahve

Nebenform Ökumene Jahwe
Worttrennung Jah-ve ● Jah-we (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Name Gottes im Alten Testament; Jehova

Typische Verbindungen zu ›Jahwe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jahwe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jahve‹, ›Jahwe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit ist sogleich die entscheidende Frage gestellt: woher kommt Jahve? [Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28550]
Für einen auf Bergen verehrten Gott wie Jahve ist der Sinai als höchster Berg der gegebene Sitz. [Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 737]
Erst im hohen Alter gebar sie ihm schließlich doch ein Kind, Isaak, den von Jahve auserwählten Sohn. [Die Zeit, 01.11.1991, Nr. 45]
Nur an wenigen Stellen rückt Jahve als die in der Geschichte leitende und wirkende Macht in den Vordergrund. [Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24513]
Ihr Thema ist der Kampf nach innen und außen und die Behauptung des Gottes Jahve. [Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28550]
Zitationshilfe
„Jahve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahve>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahrzeitenbuch
Jahrzeitbuch
Jahrzeit
Jahrzehnt
Jahrtausendwende
Jahwe
Jak
Jako
Jakob
Jakobi