Jahve

Nebenform Ökumene Jahwe
WorttrennungJah-ve ● Jah-we (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Name Gottes im Alten Testament; Jehova

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit ist sogleich die entscheidende Frage gestellt: woher kommt Jahve?
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28550
Erst im hohen Alter gebar sie ihm schließlich doch ein Kind, Isaak, den von Jahve auserwählten Sohn.
Die Zeit, 01.11.1991, Nr. 45
Für einen auf Bergen verehrten Gott wie Jahve ist der Sinai als höchster Berg der gegebene Sitz.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 737
Schwally a. a. O. 25 gibt zwar auch den allgemeinen Sinn als »Kriegsgeschrei« an, bestimmt dieses aber näher als »Huldigungsruf für Jahve«.
Buber, Martin: Königtum Gottes, Berlin: Schocken 1932, S. 124
Zitationshilfe
„Jahve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jahve>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jahrzeitbuch
Jahrzeit
jahrzehntelang
jahrzehntealt
Jahrzehnt
Jahwe
Jähzorn
jähzornig
jaja
Jak