Jalousie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jalousie · Nominativ Plural: Jalousien
Aussprache
WorttrennungJa-lou-sie (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Jalousie‹ als Letztglied: ↗Rolljalousie · ↗Zugjalousie
eWDG, 1969

Bedeutung

Schutz des Fensters, der aus schmalen, dünnen Holzbrettchen besteht, die an den Seiten durch Schnüre miteinander verbunden sind und dadurch verstellt, hochgezogen oder heruntergelassen werden können
Beispiele:
die Jalousien aufziehen, herunterziehen
ein Fenster durch eine Jalousie gegen die Sonne abschirmen
das Licht scheint unter der herabgelassenen Jalousie hervor
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Jalousie f. ‘aus verstellbaren Querleisten bestehender Fensterschutz gegen Einsicht bzw. Sonne’, Übernahme (18. Jh.) von gleichbed. frz. jalousie, eigentlich ‘Eifersucht, Neid’. Afrz. jalosie ‘Eifer, Verlangen, Eifersucht’ ist entlehnt aus gleichbed. aprov. gelozia, einer Ableitung von aprov. gelos ‘eifrig, eifersüchtig’ (woraus frz. jaloux), einem Wort der provenzalischen Troubadourlyrik. Dieses ist aus spätlat. zēlōsus (vgl. mlat. zelosus) ‘voll Eifer, voll fürsorglicher Liebe’ hervorgegangen, dem wohl nicht das selten belegte lat. zēlus ‘Eifersucht, Nacheiferung’, sondern unmittelbar griech. zḗlos (ζῆλος) ‘Eifer (mit dem man sich jmds. annimmt), Neid, Eifersucht’ zugrunde liegt, vgl. FEW 14, 658 ff. Ebenfalls aus aprov. gelos stammt ital. geloso ‘eifersüchtig’. Dazu gebildetes ital. gelosia ‘Eifersucht’ wird Ende des 15. Jhs. auch Bezeichnung für ‘Gitterladen, durchbrochener Fensterladen, Sommerladen’, durch den man vor neugierigen oder zudringlichen Blicken von außen geschützt ist, durch dessen Ritzen man aber nach draußen sehen kann. Fensterläden dieser Art werden danach in Frankreich üblich und hier entsprechend frz. jalousie genannt (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(Außen-)Jalousie · ↗Rollladen · ↗Rollo  ●  Rollbalken  österr. · ↗Store  schweiz.
Unterbegriffe
  • Aufbaurollladen · Aufsatzrollladen
Assoziationen
Synonymgruppe
Jalousie  ●  Stabzugladen  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eifersucht Fenster Gardine Heizung Lamelle Markise Ritze Rolladen Rollladen Rollo Vorhang angebracht geschlossen halbgeschlossen herabgelassen herablassen herunterfahren heruntergehen heruntergelassen herunterlassen herunterziehen hochdrücken hochschieben hochziehen runtergehen runtergelassen runterlassen runterziehen spähen verdunkeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jalousie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Statt auf den Monitor zu starren, können sie auch die kleine Jalousie an der Wand hochziehen.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2001
Allerdings sollte man bei einer Helligkeit um 800 lm die Jalousien herunterfahren.
C't, 2000, Nr. 12
Wir brannten darum kein Licht an, blieben in meinem Zimmer und öffneten die Jalousie.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 32
Mit zwei Fingern drückte er die Lamellen der Jalousien auseinander.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 75
Man hätte durch die schmalen Sparren der grünen Jalousien schon ein paar Sterne am Himmel sehen können.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 195
Zitationshilfe
„Jalousie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jalousie>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jalousette
Jalon
Jaleo
Jalape
Jaktation
Jalousieschweller
Jam-Session
Jamaika-Koalition
Jamaikapfeffer
Jamaikarum