Jastimme, die

Alternative SchreibungJa-Stimme
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jastimme · Nominativ Plural: Jastimmen
Aussprache
WorttrennungJa-stim-me · Ja-Stim-me
WortzerlegungjaStimme
Rechtschreibregeln§ 45 (1)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Stimme für das zur Entscheidung Stehende

Typische Verbindungen
computergeneriert

Enthaltung Gegenstimme Neinstimme billigen entfallen erhalten neun werten wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jastimme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis von 54 Jastimmen quittierte er dann mit einem kurzen Lächeln.
Die Welt, 28.04.2005
Der sowjetische Entwurf der ebenfalls abgelehnt wurde, erreichte die wenigsten Jastimmen.
Die Zeit, 07.07.1967, Nr. 27
Mit nur 26 Jastimmen verpasste Kleinert in zwei Wahlgängen die Mehrheit.
Der Tagesspiegel, 30.11.2001
Hitler habe nicht 50 Prozent erhalten, in einem bestimmten Fall der Provinz Brandenburg seien 83 Jastimmen gezählt und 583 angegeben worden.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 74
In 20 Kantonen überwogen die Jastimmen, in 2 Kantonen und zwar Glarus und Schwyz die Neinstimmen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Zitationshilfe
„Jastimme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jastimme>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jastik
Jäst
jassen
Jass
Jaspis
Jatagan
Jätehacke
jäten
Jauche
Jauchefass