Jauchegrube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Jauchengrube · Substantiv (Femininum)
WorttrennungJau-che-gru-be ● Jau-chen-gru-be (computergeneriert)
WortzerlegungJaucheGrube
eWDG, 1969

Bedeutung

Grube, in der Jauche gesammelt wird
Beispiel:
eine gut abgedeckte Jauchegrube

Thesaurus

Synonymgruppe
Jauchegrube · Jauchengrube · ↗Kloake · ↗Latrine · ↗Senkgrube  ●  ↗Sickergrube  veraltend · Aalskuhle  ugs., ruhrdt., veraltet · Odelgrube (Odlgruam)  ugs., bair. · Puddelgrube  ugs., regional · Sudelgrube  ugs., sächsisch
Assoziationen
  • Güllebehälter · Güllegrube · Güllekeller · Jauchegrube

Typische Verbindungen
computergeneriert

Leich Leiche Sturz stinkend vergraben verscharren versenken werfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jauchengrube‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort, wo längst nichts mehr produziert wird, wo auch die Jauchegrube schon von Gras bewachsen ist.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.2002
Bis dahin hatten nacheinander schon fünf Kinder die Knochen in der Jauchegrube gesehen.
Der Tagesspiegel, 21.11.2002
Ich überwintere Jahre an einem Haar, Monate in einer Jauchegrube.
Die Welt, 15.03.2001
Hier ging es los, hier wurde ein kleiner Junge, dessen Zahn in die Jauchegrube gefallen war, zu Flash, dem Helden.
Die Zeit, 30.04.2012, Nr. 18
Haben sie sie in die Jauchegrube geworfen wie erschlagene Jungkatzen oder krepierte Kaninchen?
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 633
Zitationshilfe
„Jauchegrube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jauchegrube>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jauchenfaß
jauchen
Jauchekübel
Jauchegrube
Jauchefaß
Jauchenkübel
Jauchenpumpe
Jauchentümpel
Jauchenwagen
Jauchepumpe