Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jazzkapelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jazzkapelle · Nominativ Plural: Jazzkapellen
Aussprache [ˈʤɛskaˌpɛlə]
Worttrennung Jazz-ka-pel-le
Wortzerlegung Jazz Kapelle1
eWDG

Bedeutung

Kapelle, die Jazz spielt
Beispiel:
in dem Tanzlokal gastierte eine Jazzkapelle

Thesaurus

Synonymgruppe
Jazzband · Jazzkapelle
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Jazzkapelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kunde von der feministischen Jazzkapelle sprach sich herum; bald drängten Frauen in die Säle. [Die Zeit, 20.02.1989, Nr. 08]
Aber auch dort ging es ihm gut, denn er stellte eine Jazzkapelle zusammen. [Der Tagesspiegel, 31.07.2001]
Die ersten größeren Jazzkapellen entstanden um 1924, und zwar in New York. [Burkhardt, Werner: Jazz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 39787]
Und dann packt eine Jazzkapelle ihre Instrumente aus, und alle tanzen. [Der Tagesspiegel, 19.09.1998]
Selbst die Leiter der Jazzkapellen saßen im falschen Zug; sie saßen im Luxusabteil des falschen Zuges. [Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 111]
Zitationshilfe
„Jazzkapelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jazzkapelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jazzgymnastik
Jazzformation
Jazzfestival
Jazzfest
Jazzfan
Jazzkeller
Jazzklub
Jazzkonzert
Jazzmusik
Jazzmusiker