Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jazzpianist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jazzpianisten · Nominativ Plural: Jazzpianisten
Aussprache  [ˈʤɛspi̯aˌnɪst]
Worttrennung Jazz-pi-anist · Jazz-pia-nist
Wortzerlegung Jazz Pianist

Typische Verbindungen zu ›Jazzpianist‹ (berechnet)

Musik Sohn Tod amerikanisch bedeutend lebend spielen stammend sterben südafrikanisch verstorben zürcher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jazzpianist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jazzpianist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er beschreiben soll, was eigentlich mit ihm passiert bei der Arbeit als Jazzpianist. [Der Tagesspiegel, 01.11.2001]
Dennoch wurde der gebürtige Franzose zu einem der international bekanntesten Jazzpianisten. [Die Zeit, 05.12.2011 (online)]
Derjenige, dem sie hier gebannt lauschten, war der blinde Jazzpianist Art Tatum. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002]
Erstaunlich ist das nicht, denn in seinem Spiel finden sich kaum Einflüsse der stilprägenden Jazzpianisten. [Der Tagesspiegel, 01.11.2001]
Minutiös hatten sie die Aufnahme‑Session mit dem legendären Jazzpianisten geplant und vorbereitet. [Der Tagesspiegel, 13.12.1998]
Zitationshilfe
„Jazzpianist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jazzpianist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jazzmusiker
Jazzmusik
Jazzkonzert
Jazzklub
Jazzkeller
Jazzplatte
Jazzrock
Jazztrompete
Jazztrompeter
Jean Potage