Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jazzrock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jazzrock(s) · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈʤɛsʀɔk]
Worttrennung Jazz-rock
Wortzerlegung Jazz Rock2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Musikstil der 1970er-Jahre, bei dem Elemente des Jazz und des Rock miteinander verschmolzen sind

Verwendungsbeispiele für ›Jazzrock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Jahr spielte sie in San Francisco fröhlich Punk, zurück in Hamburg unzufrieden Jazzrock. [Die Welt, 26.10.2004]
Er beherrscht die Folklore ebenso wie Klassik, Jazz und Jazzrock. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1997]
Denn mit weiser Zurückhaltung hatten sie es selten, die Erfinder von Jazzrock, Rockjazz oder Fusion. [Der Tagesspiegel, 18.07.1998]
Da ist noch nichts von jenem dynamischen Jazzrock von Bitches Brew zu vernehmen, da treiben die Stimmen in einem endlos entspannten Zeitkontinuum. [Die Zeit, 29.10.2001, Nr. 44]
Aus den modalen arabischen Skalen wuchsen Bluesstrukturen, funkig bunte Früchte, feinziseliertes meditatives Blattwerk, üppiger Jazzrock. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.2001]
Zitationshilfe
„Jazzrock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jazzrock>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jazzplatte
Jazzpianist
Jazzmusikerin
Jazzmusiker
Jazzmusik
Jazztrompete
Jazztrompeter
Jean Potage
Jeans
Jeans-Hose