Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jazztrompeter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jazztrompeters · Nominativ Plural: Jazztrompeter
Aussprache  [ˈʤæstʀɔmˌpeːtɐ]
Worttrennung Jazz-trom-pe-ter
Wortzerlegung Jazz Trompeter
eWDG

Bedeutung

Musiker, der beim Jazz die Trompete bläst

Typische Verbindungen zu ›Jazztrompeter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jazztrompeter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jazztrompeter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Jahr später gelang ihm ein fulminantes Comeback als Jazztrompeter. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.1995]
Denn sozusagen mit links demonstriert der selbstbewußte schwarze Jazztrompeter, daß er auch klassische europäische Musik scheinbar mühelos und hervorragend spielen kann. [Der Spiegel, 14.11.1983]
Marsalis, mal umjubelter Jazztrompeter, dann wieder von den Jazzfans in der Kritik stehender klassischer Musiker, bewies vor allem sein Talent als Komponist. [Die Welt, 25.07.2000]
Dabei sind diese Musiker wahnsinnige Techniker, die Sologitarristen sind genauso virtuos wie Jazztrompeter ", verteidigt Jan seine Lieblingsmusik. [Süddeutsche Zeitung, 05.07.2003]
So wie sich derzeit auch alle auf den Jazztrompeter Wynton Marsalis einigen können. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.1997]
Zitationshilfe
„Jazztrompeter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jazztrompeter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jazztrompete
Jazzrock
Jazzplatte
Jazzpianist
Jazzmusiker
Jean Potage
Jeans
Jeans-Hose
Jeans-Jacke
Jeansanzug