Jazztrompeter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jazztrompeters · Nominativ Plural: Jazztrompeter
Aussprache  [ˈʤæstʀɔmˌpeːtɐ]
Worttrennung Jazz-trom-pe-ter
Wortzerlegung JazzTrompeter
eWDG

Bedeutung

Musiker, der beim Jazz die Trompete bläst

Typische Verbindungen zu ›Jazztrompeter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jazztrompeter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jazztrompeter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Jahr später gelang ihm ein fulminantes Comeback als Jazztrompeter.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.1995
Denn sozusagen mit links demonstriert der selbstbewußte schwarze Jazztrompeter, daß er auch klassische europäische Musik scheinbar mühelos und hervorragend spielen kann.
Der Spiegel, 14.11.1983
Dabei sind diese Musiker wahnsinnige Techniker, die Sologitarristen sind genauso virtuos wie Jazztrompeter ", verteidigt Jan seine Lieblingsmusik.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2003
Der Jazztrompeter der Bordkapelle erzählt das Leben dieses Unbehausten wie eine männliche Scheherazade unserer Zeit.
Die Welt, 31.08.2001
Er war der große Rivale von Louis Armstrong und einer der bedeutendsten Jazztrompeter der Zeit um 1930.
o. A.: A. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 260
Zitationshilfe
„Jazztrompeter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jazztrompeter>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jazztrompete
Jazzrock
Jazzplatte
Jazzpianist
jazzoid
je
Jean Potage
Jeans
Jeans-Hose
Jeans-Jacke