Jeanshemd, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jeanshemd(e)s · Nominativ Plural: Jeanshemden
Aussprache [ˈʤiːnshɛmt]
Worttrennung Jeans-hemd
Wortzerlegung JeansHemd
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Hemd aus Jeansstoff

Typische Verbindungen zu ›Jeanshemd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jeanshemd‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jeanshemd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bekleidet war er, als er zuletzt gesehen wurde, mit Jeans und einem Jeanshemd.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.1998
Viel Blau wäre nötig, für die Augen, Jeanshemd und hose mit breiten Hosenträgern.
Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42
Sie ist schlank, hat schlohweißes, schulterlanges Haar, trägt Jeanshemd und Jeanshose.
Der Tagesspiegel, 17.08.2003
Sie weiß jetzt, was sie dazu anziehen will, die graue Hose und das Jeanshemd, dazu ihre Buffalo-Pumps.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Stets behält der Manager, der am liebsten blaue Jeanshemden und Khakis trägt, die Ruhe.
Die Welt, 12.01.2000
Zitationshilfe
„Jeanshemd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jeanshemd>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jeansfarben
Jeansboy
Jeansanzug
Jeans-Jacke
Jeans-Hose
Jeanshose
Jeansjacke
Jeansstoff
Jeanstyp
jeck