Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jeep, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jeeps · Nominativ Plural: Jeeps
Aussprache 
Herkunft jeepengl
eWDG

Bedeutung

kleiner, viersitziger, geländegängiger Kraftwagen der Armee mit starkem Motor
Beispiele:
die Amerikaner rüsteten ihre Armee mit Jeeps aus
ein mit Infanteristen besetzter Jeep
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Jeep m. ‘kleiner Geländekraftwagen mit Vierradantrieb’. Die Bezeichnung entsteht in der 1. Hälfte des 20. Jhs. im Amerik.-Engl. aus general purposes (war truck) ‘Mehrzweck(kriegskraftwagen)’ als auf der Aussprache von g. p. beruhendes Initialwort. Im zweiten Weltkrieg wird der Ausdruck im Dt. bekannt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Geländefahrzeug · Geländewagen · Offroader · Offroadfahrzeug  ●  Jeep  Markenname
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Jeep‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jeep‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jeep‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jetzt müssen sie fröstelnd über den stockfinsteren Strand in den Ort zurücklaufen, denn für die Statisten ist in den Jeeps der Crew kein Platz. [Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37]
In dieser Region habe er stets einen ferngesteuerten Jeep vorweggeschickt. [Die Zeit, 26.07.1996, Nr. 31]
Um sechs Uhr sitzen wir dann alle in einem alten Jeep. [konkret, 1984]
Er saß dort, vielleicht nur einige Minuten lang, in einem Jeep. [Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34]
Stumm lehnen sie an den Jeeps, stumm sehen sie zu. [Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 120]
Zitationshilfe
„Jeep“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jeep>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jedermannsfreund
Jeck
Jeanstyp
Jeansstoff
Jeansjacke
Jeggings
Jehova
Jehovah
Jein
Jejunitis