Jenseits, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jenseits · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungJen-seits
Wortbildung mit ›Jenseits‹ als Erstglied: ↗Jenseitsglaube · ↗Jenseitsglauben · ↗jenseitig
eWDG, 1969

Bedeutung

Religion das außerirdische Leben, die außerirdische Welt
Gegenwort zu Diesseits
Beispiele:
das dunkle, bessere Jenseits
die Vorstellung von einem Leben im Jenseits
auf ein Jenseits hoffen
jmdn. auf ein Jenseits vertrösten
salopp, verhüllend jmdn. ins Jenseits befördern (= jmdn. töten)
Es war angenehm, an ein Jenseits zu glauben [BecherAbschied4,214]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

jener · derjenige · jenseits · Jenseits
jener Pron. hinweisend auf eine entferntere Person oder Sache (im Unterschied zu dieser), ahd. jenēr, genēr (9. Jh.), enēr (um 1000), mhd. jener, ener, mnd. jēne, mnl. gēne, gōne, guene, geune, nl. gene, aengl. geon, engl. (mundartlich bzw. archaisierend) yon, anord. (weiterentwickelt zum bestimmten Artikel) inn, got. jains werden als Bildungen mit no-Suffix (wie auch ↗ein Num. und ↗mein, s. d.) vom Pronominalstamm ie. *i̯e-, *i̯o- (die got. Form vom Lokativ ie. *i̯oi) hergeleitet, der in anderen Sprachen, z. B. in aind. yáḥ, yā́, yát ‘wer, welcher’, griech. hós (ὅς), hḗ (), (), zur Bildung des Relativums dient. derjenige Pron. hinweisendes ↗der (s. d.) verstärkend. Zu mhd. (md.) der jener, frühnhd. der jene tritt (um 1500) die Weiterbildung der jeniger bzw. (schwach flektierend) der jenige (Zusammenschreibung seit 17. Jh.). jenseits Präp. Adv. ‘auf der anderen Seite, außerhalb’ (16. Jh.), mit genitivischem -s hervorgegangen aus adverbial bzw. präpositional gebrauchtem mhd. jen(e) sīt(e), jensīt, frühnhd. jenseit ‘auf jener Seite’. Substantiviert Jenseits n. in religiöser Vorstellung ‘außerirdische, nicht sichtbare Welt, Ort der Verstorbenen’ (um 1800); vgl. weder in dieser noch in jener Welt (Luther).

Thesaurus

Synonymgruppe
Eden · Garten Eden · ↗Himmel · ↗Himmelreich · Jenseits · Leben nach dem Tod · ↗Paradies
Oberbegriffe
  • Jenseitsvorstellung
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Hades · ↗Hölle · ↗Inferno · Jenseits · ↗Orkus · Reich der Toten · ↗Schattenreich · ↗Totenreich · ↗Unterwelt
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atom Belohnung Boten Böse Diesseits Eden Erlösung Fortleben Grüße Gut Heil Jenseits Knast Seelenheil Streiflichter Sühne Transzendenz Verheißung Verstorbenen Vertröstung Wartesaal Weiterleben Wiedersehen befördert himmlischen mitgegeben paradiesischen süße vertrösten Überfahrt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jenseits‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was diese sieben Personen im Diesseits nicht fanden, danach müssen sie im Jenseits weiter suchen.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2002
Wenn der Tag kommt, sollten wir einen Computer mitnehmen ins Jenseits.
Der Tagesspiegel, 05.04.2000
Das schließt den Glauben an ein Weiterleben in einem Jenseits nicht aus.
Trimborn, Hermann: Das präkolumbische Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 3320
In den letzten Jahrhunderten der etruskischen Geschichte stoßen wir auf eine bemerkenswerte Veränderung in der Haltung zum Jenseits.
Bleicken, Jochen: Rom und Italien. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8353
Die religiöse Einstellung wendet sich ab vom Diesseits auf das Jenseits.
Kraemer, H.: Synkretismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 31348
Zitationshilfe
„Jenseits“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jenseits>, abgerufen am 20.01.2018.

Weitere Informationen …