Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jobeljahr, das

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jobeljahr(e)s · Nominativ Plural: Jobeljahre
Worttrennung Jo-bel-jahr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jüdische Religion nach 3. Mose 25,8 ff.   alle 50 Jahre von den Juden des Alten Testaments zu feierndes heiliges Jahr mit Schuldenerlass, Freilassung der israelitischen Sklaven und Rückgabe von verkauftem Boden

Verwendungsbeispiel für ›Jobeljahr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zeiteinteilung des Jubiläenbuches liegt neben dem Jobeljahr das E. (bzw. die Jahrwoche) zugrunde. [Kutsch, E.: Erlaßjahr. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 3247]
Zitationshilfe
„Jobeljahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jobeljahr>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jobben
Jobber
jobbern
Jobbörse
Jobcenter
Jobhopper
Jobhopping
Jobkiller
joblos
Jobnomade

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora