Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jobsharing

Worttrennung Job-sha-ring
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Aufteilung eines Arbeitsplatzes, der normalerweise von einem Einzelnen besetzt ist, unter zwei oder mehrere Personen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) eine Stelle teilen  ●  Jobsharing (machen)  engl.

Verwendungsbeispiele für ›Jobsharing‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Lauf der Jahre hat das Paar ein perfektes Jobsharing entwickelt. [Die Zeit, 20.01.2003, Nr. 03]
Dennoch hat sich hier im letzten Jahrzehnt Jobsharing als eine neue Art der beruflichen Arbeitsteilung fest etabliert. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Das Jobsharing des Dave King ist aus mehreren Gründen interessant. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.1998]
Vor einigen Jahren wäre so ein Jobsharing unter Berliner Türken undenkbar gewesen. [Der Tagesspiegel, 04.01.2004]
Allerdings steht Deutschland bei Teilzeit und Jobsharing im europäischen Vergleich noch immer nicht gut da. [Der Tagesspiegel, 13.02.2003]
Zitationshilfe
„Jobsharing“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jobsharing>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jobrotation
Jobnomade
Jobkiller
Jobhopping
Jobhopper
Jobsuche
Jobsuchende
Jobticket
Jobwechsel
Jobwunder