Jobwunder, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jobwunders · Nominativ Plural: Jobwunder · wird meist im Singular verwendet
Aussprache [ˈʤɔpˌvʊndɐ]
Worttrennung Job-wun-der
Wortzerlegung JobWunder

Typische Verbindungen zu ›Jobwunder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jobwunder‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jobwunder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zehn Jahre zuvor, vor Beginn des Jobwunders, waren es nur 310.000.
Die Zeit, 19.08.2013, Nr. 33
Weder seine Ideen noch die Gesetze in ihrer aktuellen Form werden das Jobwunder schaffen.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2002
Obwohl es in den vergangenen Jahrzehnten also so etwas wie ein weibliches Jobwunder gegeben hat.
Die Zeit, 06.03.2008, Nr. 11
Nur so kann aus einem Minijobwunder ein echtes Jobwunder werden.
Die Welt, 19.07.2003
Auf diese Weise hat Dänemark ein weithin bestauntes Jobwunder geschaffen.
Der Tagesspiegel, 21.05.2001
Zitationshilfe
„Jobwunder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jobwunder>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jobwechsel
Jobticket
Jobsuchende
Jobsuche
Jobsharing
Joch
Jochalge
Jochbein
Jochbogen
Jochbrücke