Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jodoform, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jodoforms · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Jo-do-form
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Medizin besonders früher verwendetes stark antiseptisches Mittel

Verwendungsbeispiele für ›Jodoform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus Jodoform und blutigem Leinen kommt winselnd eines Kindes Weinen. [Tucholsky, Kurt: Die Leibesfrucht. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1929], S. 27772]
Auch die Darstellung des Desinfektionsmittels Jodoform beruht auf einer analogen Reaktion. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 59]
Vornehm erhebt er sich, ein fataler Duft von Jodoform ist um ihn. [Tucholsky, Kurt: Der Mann am Schlagzeug. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8790]
Zitationshilfe
„Jodoform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jodoform>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jodnatrium
Jodmangel
Jodlerin
Jodler
Jodkalium
Jodometrie
Jodpräparat
Jodquelle
Jodsalz
Jodsäure