Johannisfest

WorttrennungJo-han-nis-fest (computergeneriert)
WortzerlegungJohannisFest
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fest der Freimaurer, das am 24. Juni zu Ehren ihres Schutzpatrons, Johannes des Täufers, gefeiert wird
2.
Johannisnacht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später lässt sich Eva am Arm ihres Vaters zum Johannisfest führen.
Fath, Rolf: Rollen - E. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 15894
Auch bei uns daheim wird am Gelingen des Johannisfestes gearbeitet.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 477
In Riga wurde von jeher das Johannisfest mit besonderem Nachdruck gefeiert.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Im Ethnologischen Museum Dahlem sind 1500 Besucher zum brasilianischen Johannisfest gekommen.
Der Tagesspiegel, 01.07.2002
Neben die christlich verstandene Sonnenwendfeier (Johannisfest) trat der Jugendgottesdienst, oft von der Jugend selbst »gestaltet« und als Ausdruck ihres Wesens verstanden.
Wünsch, G.: Jugendbewegung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 19908
Zitationshilfe
„Johannisfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Johannisfest>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Johannisbrotkernmehl
Johannisbrotkern
Johannisbrotbaum
Johannisbrot
Johannisbeerwein
Johannisfeuer
Johannisfünkchen
Johanniskäfer
Johanniskraut
Johannisnacht