Johannistag

Grammatik Substantiv
Worttrennung Jo-han-nis-tag
Wortzerlegung  Johannis Tag1
eWDG

Bedeutung

der 24. Juni, Tag der Sonnenwende
Beispiel:
den Johannistag feiern

Typische Verbindungen zu ›Johannistag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Johannistag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Johannistag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Johannistag werden die Gruppen auf dem Dorfplatz gegeneinander antreten.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.2002
Dort wollten sie nach altem Brauch an einem Fest zum Johannistag teilnehmen und die Sommer-Sonnenwende feiern.
Die Zeit, 24.06.2010 (online)
Vor etwa vierzehn Jahren ging ich an einem Johannistage auf dem neuen Johannisfriedhof in Leipzig spazieren.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Am Johannistag wurden die Chorknaben häufig zu komischen Aufführungen in der Stadt herangeholt, worüber das Kapitel noch 1538 beunruhigt war.
Lesure, François: Bordeaux. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 2813
Am Morgen des Johannistags erarbeitet Stolzing unter Sachsens Anleitung ein Meisterlied.
Fath, Rolf: Rollen - W. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 17156
Zitationshilfe
„Johannistag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Johannistag>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Johannisnacht
Johanniskraut
Johanniskäfer
Johannisfünkchen
Johannisfeuer
Johannistrieb
Johannisvögelchen
Johanniswürmchen
Johanniter
Johanniterunfallhilfe