Jour, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jours · Nominativ Plural: Jours
Aussprache 
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

veraltet
1.
bestimmter Tag, an dem jmd. ohne besondere Einladung Gäste empfängt, Empfangstag, Besuchstag
Beispiel:
der Direktor hatte jeden Mittwoch Jour
2.
der festgesetzte Empfang, Besuch
Beispiel:
Dagegen lobte er diesen und jenen Dozenten, in deren Jours ihm einzudringen gelang [ F. HuchPitt100]
3.
Jour habenDienst haben, mit dem Dienst an der Reihe sein
Beispiel:
er hatte jeden Dienstag Jour

Typische Verbindungen zu ›Jour‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jour‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jour‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rund 500 sind es inzwischen, die jährlich knapp 200 Euro zahlen und dafür bei einem monatlichen Jour fixe mit Künstlern zusammentreffen und debattieren können.
Die Welt, 25.02.2005
Seit einem Jahr hat er in dem Filmtheater seinen Jour fixe, jeweils am zweiten Montag im Monat um 18 Uhr.
Der Tagesspiegel, 10.01.1999
Sie hatte ihre eigenen Auffassungen und auch Erfahrungen bezüglich des Jour fixe.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 232
Trauernd starrten sie bei dem Jour der Taitai in die Teetassen.
Heyking, Elisabeth von: Tschun. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 8551
Sie werden es dahin bringen, daß der Zutritt zum Jour fixe nur gegen Vorzeigung der Einladung gestattet wird.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19367
Zitationshilfe
„Jour“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jour>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Joule
jotwede
Jota
Jot
Josephsehe
Journaille
Journal
Journalauszug
Journalbeamte
Journaldienst