Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jubelgreis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jubelgreises · Nominativ Plural: Jubelgreise
Aussprache 
Worttrennung Ju-bel-greis
Wortzerlegung jubeln Greis
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft noch rüstiger, lebenslustiger Greis

Verwendungsbeispiele für ›Jubelgreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Geschichte vermag nur sehr wenige Jubelgreise namhaft zu machen, die es wirklich sind oder waren. [Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 10114]
Eben ist der Titel Jubelgreis gefallen. [Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 10113]
Zitationshilfe
„Jubelgreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jubelgreis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jubelgeschrei
Jubelgesang
Jubelfest
Jubelfeier
Jubeldatum
Jubelhochzeit
Jubeljahr
Jubelpaar
Jubelperser
Jubelrohr