Jubelpaar, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungJu-bel-paar
WortzerlegungjubelnPaar
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Jubelbraut
Beispiel:
ein glückliches Jubelpaar

Typische Verbindungen zu ›Jubelpaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

gratulieren überbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jubelpaar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jubelpaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und von mir gibt es die herzlichsten Glückwünsche, liebes Jubelpaar.
Bild, 28.08.2001
Diesmal werden den Platz der Elternteile des Jubelpaares aber oft schon ihre Kinder einnehmen.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4600
Doch am Wochenende will die Nichte das Jubelpaar zum Essen ausführen.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2002
Bei den Katholiken wohnt das Jubelpaar einem festlich gestalteten Gottesdienst bei.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 107
Zu den letzten drei Hochzeitstagen erhielt das Jubelpaar seinerzeit auch Glückwünsche und Präsente vom preußischen Königshause.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1909
Zitationshilfe
„Jubelpaar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jubelpaar>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jubeln
Jubeljahr
Jubelhochzeit
Jubelgreis
Jubelgeschrei
Jubelperser
Jubelrohr
Jubelruf
Jubelschall
Jubelschrei