Jubelperser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jubelpersers · Nominativ Plural: Jubelperser
WorttrennungJu-bel-per-ser
WortzerlegungjubelnPerser
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
historisch, salopp Mitglied einer Gruppe aus Geheimdienstmitarbeitern und regimetreuen Iranern, die dem Schah bei seinem Besuch in Berlin im Juni 1967 zujubelten und z. T. mit Gewalt Demonstrationen gegen den Schah zu verhindern versuchten
Synonym zu Prügelperser
Beispiele:
Parvin: Deshalb warst du auch bei der Demonstration gegen den Schah in Berlin am 2. Juni 1967 dabei. Was hast du mitbekommen? Djafar: Tagsüber war ich bei der Demonstration gegen den Schah am Rathaus Schöneberg und am Abend an der Deutschen Oper. Der Despot schickte seine eigenen Demonstranten hin (die […] Jubelperser), um uns zu verprügeln. Sie nannten uns Verräter. Mit langen Holzlatten bewaffnet schlugen diese Jubelperser am Rathaus Schöneberg auf uns und unsere deutschen Freunde ein. [Die Zeit, 07.06.2017 (online)]
Vorm Rathaus Schöneberg demonstrieren Studenten, 70 »Jubelperser«, iranische Geheimdienstler, schlagen mit Latten um sich. [Bild, 04.07.2000]
Schauplatz Berlin: Die Bilder sind eindeutig. Jubelperser schlagen vor dem Schöneberger Rathaus mit Totschlägern auf die Demonstranten ein. Die Polizei schaut zu. Erst später löst sie die Jubelperser beim Schlagen auf die Demonstranten ab. [Der Spiegel, 31.07.1967, Nr. 32]
2.
allgemeiner, salopp, (meist) abwertend Person, die jmdm. auf Bestellung zujubelt, zu etw. Beifall klatscht
Synonym zu Claqueur
Beispiele:
Fortgesetzt fortünefreie Fußballbundesligisten wie Hertha BSC, Hannover 96 und Werder Bremen kaufen Anhänger im Internet ein. Hier ein schäbig entlohnter Claqueur, dort ein mit Almosen abgespeister Jubelperser – fertig ist die Fan-Base. Das wäre […], flöge es denn auf, nicht gut fürs Renommee. [Die Welt, 04.02.2010]
Die ersten zehn Plätze [bei einem Ranking einflussreicher Intellektueller], weit vor den westlichen Klassikern Noam Chomsky, Al Gore oder Umberto Eco, nehmen Denker aus der muslimischen Welt ein. Neun Männer, eine Frau. Alles Jubelperser, von anderen Jubelpersern mobilisiert, mag da unwirsch das weltlich-westliche Hirn denken, das ja traditionell den Anspruch auf das Monopol beim kritischen Denken hatte. [Die Zeit, 17.07.2008, Nr. 30]
Unter den 1000 Menschen, die am Donnerstag um 10 Uhr George Bush auf dem Alten Markt beobachten dürfen, werden 350 zivil gekleidete Soldaten aus einer Marineschule sein. In Stralsund macht man sich lustig über die »Klatschkolonnen« und »Jubelperser«. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2006]
Wie schafft man es, dass man mal lobt und demütig auf die Leistungen der anderen zeigt ohne dabei ein Jubelperser zu werden? [Der Tagesspiegel, 07.03.2004]
Drastischer gibt Liedermacher Wolf Biermann, der 1976 aus der DDR ausgebürgert wurde, seinem Unmut über die Wahl von Krenz Ausdruck: »Krenz ist der versoffene FDJ-Veteran, Jubelperser des Politbüros, der optimistische Idiot – Egon Krenz, das ewig lachende Gebiß.« [die tageszeitung, 18.10.1994]

Thesaurus

Synonymgruppe
Jubelperser · ↗Prügelperser
Oberbegriffe
  • (bezahlter) Beifallklatscher · ↗Claqueur  ●  (die) Claque (Theat.)  fachspr. · Klatschvieh  derb, stark abwertend
Assoziationen
  • Iran · Islamische Republik Iran  ●  ↗Persien  veraltet · Mullah-Staat  ugs.
Zitationshilfe
„Jubelperser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jubelperser>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jubelpaar
jubeln
Jubeljahr
Jubelhochzeit
Jubelgreis
Jubelrohr
Jubelruf
Jubelschall
Jubelschrei
Jubelsturm