Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jubelsturm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jubelsturm(e)s · Nominativ Plural: Jubelstürme
Aussprache 
Worttrennung Ju-bel-sturm
Wortzerlegung jubeln Sturm
eWDG

Bedeutung

siehe auch Jubelruf
Beispiele:
ein unbeschreiblicher, noch nie erlebter Jubelsturm
Jetzt brach ein Jubelsturm bei den Sanitätsoffizieren aus [ BrugschArzt184]

Typische Verbindungen zu ›Jubelsturm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jubelsturm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jubelsturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Paradoxerweise würde das bei europäischen Unternehmen aber nicht nur Jubelstürme auslösen. [Die Welt, 02.11.2000]
Auf den Rängen führte das zu wahren Jubelstürmen, beim Trainer jedoch nicht. [Die Welt, 07.09.2000]
Unmittelbar nach Spielende brachen die französischen Fans in Jubelstürme aus. [Der Tagesspiegel, 14.07.1998]
Als sie aus dem Becken gestiegen war, wurde sie vom Jubelsturm gefällt. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2002]
Der erste Jubelsturm brauste bereits vor dem Spiel im Lager der Hertha auf. [Die Zeit, 08.04.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Jubelsturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jubelsturm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jubelschrei
Jubelschall
Jubelruf
Jubelrohr
Jubelperser
Jubilar
Jubilarin
Jubilate
Jubilatio
Jubilation