Jubelsturm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-bel-sturm
Wortzerlegung  jubeln Sturm
eWDG

Bedeutung

siehe auch Jubelruf
Beispiele:
ein unbeschreiblicher, noch nie erlebter Jubelsturm
Jetzt brach ein Jubelsturm bei den Sanitätsoffizieren aus [ BrugschArzt184]

Typische Verbindungen zu ›Jubelsturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jubelsturm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jubelsturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Paradoxerweise würde das bei europäischen Unternehmen aber nicht nur Jubelstürme auslösen.
Die Welt, 02.11.2000
Unmittelbar nach Spielende brachen die französischen Fans in Jubelstürme aus.
Der Tagesspiegel, 14.07.1998
Als sie aus dem Becken gestiegen war, wurde sie vom Jubelsturm gefällt.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2002
Die Musik, die ihnen vorschwebt, ist nicht der Jubelsturm großer Engelschöre.
Die Zeit, 21.12.1950, Nr. 51
Und dieser »Fortschritt« in der öffentlichen Behandlung der »Flick-Affäre« sollte die Grünen eher bedenklich stimmen denn zu Jubelstürmen hinreißen.
konkret, 1986
Zitationshilfe
„Jubelsturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jubelsturm>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jubelschrei
Jubelschall
Jubelruf
Jubelrohr
Jubelperser
Jubilar
Jubilarin
Jubilate
Jubilatio
Jubilation