Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jubilarin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jubilarin · Nominativ Plural: Jubilarinnen
Aussprache 
Worttrennung Ju-bi-la-rin
Wortzerlegung Jubilar -in1
Wortbildung  mit ›Jubilarin‹ als Letztglied: Altersjubilarin

Typische Verbindungen zu ›Jubilarin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jubilarin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jubilarin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Langweilig war es in unserer Ehe nie », sagt die Jubilarin. [Die Zeit, 21.11.1997, Nr. 48]
Diesen Unheil beschwörenden Ton konnte die Jubilarin natürlich auch im hohen Alter nicht mehr ablegen. [Süddeutsche Zeitung, 19.05.1998]
Denn ihre 90 Jahre sieht man der Jubilarin wahrlich nicht an. [Die Welt, 04.12.2000]
Was sie anziehen oder essen möchte, bestimme die Jubilarin immer noch selbst. [Die Welt, 05.01.2005]
Die Jubilarin feiert nicht, sondern verprasst ihr Geld beim Kunden. [Die Welt, 11.01.2003]
Zitationshilfe
„Jubilarin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jubilarin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jubilar
Jubelsturm
Jubelschrei
Jubelschall
Jubelruf
Jubilate
Jubilatio
Jubilation
Jubilus
Jubiläum