Jucken, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Juckens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ju-cken
Grundform jucken
Wortbildung  mit ›Jucken‹ als Letztglied: ↗Afterjucken · ↗Hautjucken

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Jucken · ↗Juckreiz  ●  ↗Pruritus  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Jucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jucken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch während wir reden, spüre ich ein starkes Jucken an der rechten Hand.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 75
Das Jucken, sagt sie, habe vom ersten Tag der Behandlung an aufgehört.
Süddeutsche Zeitung, 05.07.2002
Während des letzten Teils der großen Rede spürte ich heftiges Jucken.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 44
Soll man also das Jucken auf eine psychische Ursache zurückführen?
Die Zeit, 27.03.1952, Nr. 13
Bei der zweiten Wache bemerkte ich ein Jucken unter dem Kragen.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 913
Zitationshilfe
„Jucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jucken>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
juckeln
Juchzer
juchzen
Juchtenstiefel
Juchtenleder
Juckepunkt
Juckpulver
Juckreiz
Judaica
Judaika