Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jucken, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Juckens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ju-cken
Grundformjucken
Wortbildung  mit ›Jucken‹ als Letztglied: Afterjucken · Hautjucken

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Jucken · Juckreiz  ●  Pruritus  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Jucken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jucken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch während wir reden, spüre ich ein starkes Jucken an der rechten Hand. [Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 75]
Während des letzten Teils der großen Rede spürte ich heftiges Jucken. [Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 44]
Soll man also das Jucken auf eine psychische Ursache zurückführen? [Die Zeit, 27.03.1952, Nr. 13]
Das Jucken, sagt sie, habe vom ersten Tag der Behandlung an aufgehört. [Süddeutsche Zeitung, 05.07.2002]
Wenn ich mich nicht täusche, läßt das Jucken schon nach. [Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 76]
Zitationshilfe
„Jucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jucken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Juchzer
Juchtenstiefel
Juchtenleder
Juchten
Juchart
Juckepunkt
Juckflechte
Juckpulver
Juckreiz
Judaica