Judikative, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Judikative · Nominativ Plural: Judikativen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungJu-di-ka-ti-ve
Herkunftnach gleichbedeutend (pouvoir) judiciairefrz, aus iūdiciāriuslat ‘zum Gericht gehörig, gerichtlich, Gerichts-’, aus iūdiciumlat ‘Gericht, gerichtliche Untersuchung, Urteil’
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

nur im Singular
Staatsrecht richterliche Gewalt in einem Staat
Beispiele:
Der Staat unterteilt seine Befugnisse in Exekutive (Ausführende Gewalt: Polizei etc.), Legislative (Gesetzgebende Gewalt: Parlament etc.) und Judikative (Rechtsprechende Gewalt: Gerichte). [Philothek: Thema der Woche, 26.06.2013, aufgerufen am 27.04.2016]
Der Staat versammelt über seine Institutionen viel Macht. Damit er diese nicht unkontrolliert einsetzen kann, gibt es die Gewaltenteilung, also die Aufteilung der Macht auf unterschiedliche Sphären des Staates: die Legislative, die Exekutive und die Judikative. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2017]
Als einzige der staatlichen Gewalten geniesst die Judikative mit Rücksicht auf den Grundsatz der richterlichen Unabhängigkeit eine Sonderstellung. Ihre angestammte Tätigkeit der Rechtsprechung ist für Legislative und Exekutive tabu. [Neue Zürcher Zeitung, 21.04.2012]
Im gewaltenteiligen Staat wird durch Checks and Balances eine Kontrolle zwischen Exekutive, Legislative und Judikative angestrebt und die Machthemmung der verschiedenen Gewalten gesucht. [Neue Zürcher Zeitung, 18.07.2009]
In Italien wurde zwar die sich selbst verwaltende Judikative jahrzehntelang respektiert, doch als die Exekutive 1991 um ihre Macht fürchtete, entbrannte ein kalter, mit juristischen Mitteln ausgefochtener Krieg zwischen ausführender und richterlicher Gewalt. [die tageszeitung, 24.07.1993]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine unabhängige Judikative
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Gewaltenteilung zwischen, die Trennung von Exekutive, Legislative und Judikative
in Koordination: Exekutive, Legislative und Judikative

Thesaurus

Synonymgruppe
(Frau) Justitia (Allegorie) · (die) Gerichte · ↗Gerichtsbarkeit · Judikative · ↗Justiz · Justizgewalt · ↗Rechtsprechung · dritte Gewalt  ●  (der) (lange) Arm des Gesetzes  fig. · (die) Mühlen der Justiz  fig. · rechtssprechende Gewalt  fachspr.
Unterbegriffe
  • Grundgesetz · ↗Konstitution · ↗Staatsverfassung · ↗Verfassung
  • Konsulargerichtsbarkeit · Konsularjurisdiktion · konsularische Rechtsprechung
  • Akademische Gerichtsbarkeit · Universitätsgerichtsbarkeit
  • Justizgerichtsbarkeit · ordentliche Gerichtsbarkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Balance Exekutive Gewalt Gewaltenteilung Legislative Trennung Unabhängigkeit unabhängig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Judikative‹.

Zitationshilfe
„Judikative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Judikative>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Judikation
Judikat
Judika
Judenviertel
Judenvernichtung
judikatorisch
Judikatur
Jüdin
jüdisch
jüdisch-christlich