Jugendbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jugendbereich(e)s · Nominativ Plural: Jugendbereiche
WorttrennungJu-gend-be-reich (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einsparung Fußball-Bund Kürzunge Trainer Träger kürzen protestieren sparen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendbereich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit seinen 17 Jahren dürfte das Talent auch noch im Jugendbereich kicken.
Die Zeit, 08.08.2013 (online)
Titel im Jugendbereich sind schön, aber später interessieren die keinen mehr.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.2004
Was ich dagegen dringend empfehle, ist eine noch bessere Ausbildung im Jugendbereich.
Die Welt, 28.06.2004
Künftig hat jede Stadt nur noch ein Ensemble (Musik, Jugendbereich oder Staatsorchester).
Bild, 09.08.2000
Der ehemalige DFB-Jugendtrainer Vogts war, anders als Beckenbauer, für die gesamte sportliche Planung im deutschen Verband zuständig, einschließlich des Jugendbereichs und der Trainer.
o. A. [H. E.]: Fußball-Bundestrainer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Jugendbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendbereich>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendbekanntschaft
Jugendbehörde
Jugendbegegnung
Jugendbauhütte
Jugendbande
Jugendbericht
jugendbewegt
Jugendbewegung
Jugendbibliothek
Jugendbild