Jugendbibliothek, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jugendbibliothek · Nominativ Plural: Jugendbibliotheken
Worttrennung Ju-gend-bi-blio-thek · Ju-gend-bib-lio-thek
Wortzerlegung JugendBibliothek
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

(öffentliche) Einrichtung, deren Bücher und sonstige Angebote sich an Jugendliche richten
Beispiele:
Eine Dresdner Jugendbibliothek hat ihr Angebot auf die Bedürfnisse Jugendlicher zugeschnitten […]. Medien@age tauften die Erfinder ihre Jugendbibliothek, deren Angebot sich gezielt an Schüler und Auszubildende von dreizehn bis fünfundzwanzig Jahre richtet. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.08.2002]
Kinder und Jugendliche können in unserer Jugendbibliothek im Obergeschoss in neue Lese-, Hör- und Spielwelten eintauchen. [Stadtbibliothek, 12.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Die Internationale Jugendbibliothek, [von] Jella Lepman gegründet, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht hatte, mit Kinderbüchern Brücken zwischen den Völkern und Kulturen zu bauen. [Leselebenszeichen, 17.12.2014, aufgerufen am 28.04.2016]
Auszubildende der Öffentlichen Bücherhallen eröffnen die erste Jugendbibliothek Hamburgs in den Zeisehallen [Überschrift] [Die Welt, 09.12.2005]
Ihr Haus [Zentral- und Landesbibliothek Berlin] veranstaltet zusammen mit den Kinder- und Jugendbibliotheken der Bezirke Kreuzberg, Mitte, Schöneberg und Tiergarten […] eine Kinder-Computerwoche. [Der Tagesspiegel, 05.11.1997]

Typische Verbindungen zu ›Jugendbibliothek‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendbibliothek‹.

Zitationshilfe
„Jugendbibliothek“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendbibliothek>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendbewegung
jugendbewegt
Jugendbericht
Jugendbereich
Jugendbekanntschaft
Jugendbild
Jugendbildner
Jugendbildnis
Jugendbildung
Jugendblüte