Jugendbildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jugendbildung · Nominativ Plural: Jugendbildungen
WorttrennungJu-gend-bil-dung (computergeneriert)
WortzerlegungJugendBildung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesvereinigung Publizistik Verband außerschulisch kulturell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendbildung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für mich ist das israelische Programm "Miteinander" eine sehr wichtige Methode der politischen Jugendbildung.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1997
Sie war keine gewöhnliche Frau, bestrebt, die Mängel ihrer Jugendbildung zu ergänzen.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7523
Außerdem will das Ministerium noch Geld für Jugendaustausch-Programme und Jugendbildung außerhalb der Schulen bereit stellen.
Bild, 21.02.2001
Dieses ist auch für die Forschungsförderung in Museen zuständig, während die musisch-kulturelle Bildung dem Forschungsministerium untersteht, nicht aber die kulturelle Jugendbildung - die gehört zum Familienministerium.
Die Zeit, 03.08.1998, Nr. 31
Nach Angaben der Abgeordneten soll die Bundeszentrale den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf die ostdeutschen Bundesländer und die Jugendbildung konzentrieren.
Die Welt, 18.05.2000
Zitationshilfe
„Jugendbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendbildung>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendbildnis
Jugendbildner
Jugendbild
Jugendbibliothek
Jugendbewegung
Jugendblüte
Jugendbrigade
Jugendbrigadier
Jugendbuch
Jugendbücherei