Jugendbrigade, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungJu-gend-bri-ga-de
WortzerlegungJugendBrigade
eWDG, 1969

Bedeutung

DDR
Beispiel:
die Jugendbrigade der Gießerei leistete vorbildliche Arbeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu DDR-Zeiten war er Leiter einer Jugendbrigade auf dem Bau.
Die Welt, 22.12.2004
Auch in einer landwirtschaftlichen Jugendbrigade bleibt er nicht lange, ebenfalls wegen Frauengeschichten.
Wochenpost, 1958, Nr. 23
Wir werden auch künftig an entscheidenden Abschnitten unserer Wirtschaft neue Jugendbrigaden formieren und noch mehr Lehrlinge in ihnen ausbilden.
Aurich, Eberhard: Diskussionsbeitrag auf dem XI. Parteitag der SED am 04.11.1998. In: Barthel, Henner (Hg.) Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998 [1986], S. 159
Ich war damals Leiter der Jugendbrigade, die alle Kollegen im Bezirk aufgefordert hatte, 30 Minuten Arbeitszeit einzusparen.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 123
In unserem Betrieb gibt die Jugendbrigade Zerlegung Schwein das Schrittmaß an.
Neuer Weg, 1984, Nr. 20, Bd. 39
Zitationshilfe
„Jugendbrigade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendbrigade>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendblüte
Jugendbildung
Jugendbildnis
Jugendbildner
Jugendbild
Jugendbrigadier
Jugendbuch
Jugendbücherei
Jugendbuchpreisausschreiben
Jugendbuchreihe