Jugendbund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jugendbund(e)s
WorttrennungJu-gend-bund (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Christentum Naturbeobachtung deutschnational evangelisch großdeutsch jüdisch katholisch kommunistisch revolutionär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendbund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich möchte darauf hinweisen, daß diese Worte im Jahre 1942 an den sogenannten europäischen Jugendbund in Wien gerichtet wurden.
o. A.: Fünfunddreißigster Tag. Mittwoch, 16. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8957
Vorübergehend wurden 2 000 Studenten, meist Angehörige des marxistischen Revolutionären Jugendbundes, festgenommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]
Mit 19 Jahren führte er den Vorsitz bei Kundgebungen des Kommunistischen Jugendbundes.
Die Zeit, 11.03.1960, Nr. 11
Der katholische Jugendbund für Gymnasiasten, »Neudeutschland«, wird aufgelöst und verboten.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 2950
In Bremen wird der Verbandstag der über 900 Jugendbünde für entschiedenes Christentum eröffnet.
o. A.: 1921. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 6440
Zitationshilfe
„Jugendbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendbund>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendbuchreihe
Jugendbuchpreisausschreiben
Jugendbücherei
Jugendbuch
Jugendbrigadier
Jugendchor
Jugendclub
Jugendclubheim
Jugenddichtung
Jugenddorf