Jugendchor, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungJu-gend-chor
WortzerlegungJugendChor
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
der Jugendchor des Betriebes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chor Konzert Orchester Singakademie singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendchor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Frankreich hat er einen regelrechten Boom der Jugendchöre ausgelöst.
Die Zeit, 21.04.2005, Nr. 17
Der Jugendchor und die Band der Kirchengemeinde bringen das Stück des Musikers, der bereits mehrere christliche Musicals geschrieben hat, um 19.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2000
Er spielt Tennis und Schlagzeug und singt im örtlichen Jugendchor.
Die Welt, 27.04.2002
Schon mit 14 Jahren leitete er den Jugendchor seiner Kirchengemeinde im schwäbischen Kirchheim am Neckar.
Bild, 06.04.2000
Ab 1951 war er Leiter der Abteilung Jugendchor und Kinderchöre des MDR und später Chefdirigent des Rundfunk-Kinderchores Leipzig.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 19733
Zitationshilfe
„Jugendchor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendchor>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendbund
Jugendbuchreihe
Jugendbuchpreisausschreiben
Jugendbücherei
Jugendbuch
Jugendclub
Jugendclubheim
Jugenddichtung
Jugenddorf
Jugenddrama