Jugendeinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jugendeinrichtung · Nominativ Plural: Jugendeinrichtungen
Worttrennung Ju-gend-ein-rich-tung
Wortzerlegung  Jugend Einrichtung

Typische Verbindungen zu ›Jugendeinrichtung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendeinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendeinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Ausstattung der Jugendeinrichtungen sehe es ebenso rosig aus.
Der Tagesspiegel, 03.02.2005
Ein an der Tat beteiligtes Mädchen (16) wurde in eine Jugendeinrichtung eingewiesen.
Bild, 23.06.2001
In den siebziger Jahren gab es keine Jugendeinrichtung im Viertel.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.1998
Das sehr aufgeweckte und liebenswerte Kind lebe in einer Jugendeinrichtung und komme gut zurecht.
Die Zeit, 19.01.2008 (online)
Inzwischen ist sie auf dem Weg in eine offene Jugendeinrichtung in Schleswig-Holstein.
Die Welt, 11.12.2003
Zitationshilfe
„Jugendeinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendeinrichtung>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendeindruck
Jugenddrama
Jugenddorf
Jugenddichtung
Jugendclubheim
Jugenderinnerung
Jugenderlebnis
Jugenderzieher
Jugenderziehung
Jugendeselei