Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jugenderinnerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-er-in-ne-rung
Wortzerlegung Jugend Erinnerung
eWDG

Bedeutung

siehe auch Jugendeindruck
Beispiele:
alte, liebe Jugenderinnerungen
Jugenderinnerungen austauschen
die Heimatstadt rief Jugenderinnerungen in mir wach

Typische Verbindungen zu ›Jugenderinnerung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugenderinnerung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugenderinnerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn gleich springt er wieder mit beiden Beinen in die gemeinsamen Jugenderinnerungen hinein. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 51]
Auch verbanden mich viele Jugenderinnerungen mit der Stadt an der Ilm. [Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 204]
Dann ist es also auch nichts mit Wien als Ort Ihrer Jugenderinnerungen? [Die Zeit, 09.09.1999, Nr. 37]
Der Irak war für ihn lange nur noch eine Jugenderinnerung. [Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09]
Auf die Jugenderinnerungen trifft dies freilich in den seltensten Fällen zu. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.2000]
Zitationshilfe
„Jugenderinnerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugenderinnerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendeinrichtung
Jugendeindruck
Jugenddrama
Jugenddorf
Jugenddichtung
Jugenderlebnis
Jugenderzieher
Jugenderziehung
Jugendeselei
Jugendfeier