Jugenderlebnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jugenderlebnisses · Nominativ Plural: Jugenderlebnisse
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-er-leb-nis
eWDG

Bedeutung

siehe auch Jugendeindruck
Beispiel:
sich an ein Jugenderlebnis erinnern

Typische Verbindungen zu ›Jugenderlebnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

prägendBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugenderlebnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugenderlebnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist eines der besten Jugenderlebnisse, eine Jeans so richtig abzutragen.
Die Zeit, 04.09.2000, Nr. 36
Zwei Redakteuren des stern erzählte Hilmar Kopper kürzlich ein Jugenderlebnis.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1996
Auch ich hatte keine Phantasien, keine Wünsche, keine Träume, sogar keine Jugenderlebnisse mit anderen Jungen.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 100
Stanley, traumatisiert durch ein Jugenderlebnis mit einer Prostituierten, verfällt seinem schon latenten sexuellen Wahn, seine Familie schubst Katherine in die Ecke der Schuldigen.
Der Tagesspiegel, 03.10.1998
Dieser, heute Europaabgeordneter für die französischen Grünen im Brüsseler Parlament, bekam im Verlauf der Schilderung über die gemeinsamen Jugenderlebnisse in der Frankfurter Hausbesetzerszene einen Weinkrampf.
Die Welt, 15.01.2001
Zitationshilfe
„Jugenderlebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugenderlebnis>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugenderinnerung
Jugendeinrichtung
Jugendeindruck
Jugenddrama
Jugenddorf
Jugenderzieher
Jugenderziehung
Jugendeselei
Jugendfeier
Jugendfeuer