Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jugendforscher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jugendforschers · Nominativ Plural: Jugendforscher
Worttrennung Ju-gend-for-scher
Wortzerlegung Jugend Forscher

Typische Verbindungen zu ›Jugendforscher‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendforscher‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendforscher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die professionellen Jugendforscher helfen hier offenbar gerne nach, die alten Vorurteile neu zu begründen. [Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22]
Ich habe lange gedacht, die Älteren und die Jugendforscher lägen richtig, wenn sie sagen, wir Jüngeren seien unpolitisch. [Die Zeit, 28.01.2013, Nr. 04]
Meistens gehe es kurz vor dem Gymnasium los, so der Jugendforscher. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2004]
Denn die Szene, so fanden Jugendforscher bald heraus, besteht aus einem zahlungskräftigen und pflegeleichten Publikum. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.1995]
Im Schnitt verbrachte ein von den Jugendforschern befragter Jugendlicher 13 Stunden pro Woche im Netz. [Die Zeit, 13.09.2010, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Jugendforscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendforscher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendfilm
Jugendfeuerwehr
Jugendfeuer
Jugendfeier
Jugendeselei
Jugendforschung
Jugendforum
Jugendfrage
Jugendfreizeitheim
Jugendfreizeitzentrum