Jugendfreund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-freund
Wortzerlegung  Jugend Freund
eWDG

Bedeutungen

1.
Freund aus der Jugendzeit
Beispiele:
ein alter, guter Jugendfreund
sich mit seinen Jugendfreunden treffen
2.
Freund der Jugend
Beispiel:
er ist ein erklärter Jugendfreund
3.
DDR Angehöriger der Freien Deutschen Jugend

Thesaurus

Synonymgruppe
Jugendfreund · Sandkastenfreund
Assoziationen
  • Bekannter aus alten Tagen · alter Bekannter

Typische Verbindungen zu ›Jugendfreund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendfreund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendfreund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich erinnere mich da an einen Jugendfreund von mir, dessen Vater war Lehrer.
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Nur das Rauchen müsse er sich jetzt noch abgewöhnen, schrieb er 1911 stolz an einen Jugendfreund.
Die Welt, 09.01.2001
Von meinen Jugendfreunden gingen mir die meisten entsetzt aus dem Wege.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 1196
Ein Jugendfreund kommt ihr entgegen, und sie will es vermeiden, ihn anzutreffen.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 284
Und mehr und mehr dämmerte er ihm auf, auch dieser Jugendfreund.
Raabe, Wilhelm: Altershausen, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1968 [1911], S. 301
Zitationshilfe
„Jugendfreund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendfreund>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendfreizeitheim
jugendfrei
Jugendfrage
Jugendforum
Jugendforschung
Jugendfreundin
Jugendfreundschaft
jugendfrisch
Jugendfrische
Jugendführer