Jugendfunk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-funk
Wortzerlegung  Jugend Funk1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für Jugendliche produzierte Sendung; für Jugendliche gestaltetes Programm im Rundfunk und Fernsehen

Verwendungsbeispiele für ›Jugendfunk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch der Jugendfunk, für den ich damals frei arbeitete, setzte mich auf die Bewerberliste.
Die Zeit, 05.06.2000, Nr. 23
In dem aufmüpfigen Jugendfunk, forderte er per Mahnschreiben, müsse personell, organisatorisch konzeptionell endlich für Ordnung gesorgt werden.
Der Spiegel, 04.02.1980
Denn "Aus meinem Leben" berichtete Liebermann für den Jugendfunk des Deutschlandsenders.
Der Tagesspiegel, 29.03.2000
Außerdem wurde dem Chefredakteur Hörfunk die verantwortliche Leitung des Jugendfunks übertragen.
konkret, 1981
Mit 14 durfte der Junge beim Jugendfunk der Sendestelle Dresden mitmachen.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.2002
Zitationshilfe
„Jugendfunk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendfunk>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendführer
Jugendfrische
jugendfrisch
Jugendfreundschaft
Jugendfreundin
Jugendfunktionär
Jugendfürsorge
Jugendfürsorger
Jugendfürsorgerin
Jugendgang