Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jugendgefährte, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jugendgefährten · Nominativ Plural: Jugendgefährten
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-ge-fähr-te
Wortzerlegung Jugend Gefährte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gefährte aus der Jugendzeit oder den jmd. in seiner Jugend hatte

Verwendungsbeispiele für ›Jugendgefährte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Württemberger, Jugendgefährte Hegels und Hölderlins, ist 25, zwölf Jahre jünger als sie. [Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35]
Polizeimann Jepsen bekommt die Weisung aus Berlin; er trägt sie pflichtschuldig zu seinem Jugendgefährten, zum Maler. [Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38]
Von Kolbes Jugendgefährten kamen mehrere ins KZ, einer wurde verhaftet, einer verlor 1933 seinen Posten bei der Stadt Berlin. [Die Zeit, 02.05.1986, Nr. 19]
Und St. Georg hat den Drachen, seinen Jugendgefährten, geliebt und nur auf Drängen seiner Umgebung erstochen. [Die Zeit, 17.12.1965, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Jugendgefährte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendgef%C3%A4hrte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendgang
Jugendfürsorgerin
Jugendfürsorger
Jugendfürsorge
Jugendführer
Jugendgefängnis
Jugendgeliebte
Jugendgeneration
Jugendgericht
Jugendgerichtsakte