Jugendgeliebte, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Jugendgeliebten · Nominativ Plural: Jugendgeliebte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Jugendgeliebten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Jugendgeliebte.
WorttrennungJu-gend-ge-lieb-te
WortzerlegungJugendGeliebte
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Jugendfreund (Lesart 1)
Beispiel:
der unvergessene Jugendgeliebte

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu der alleingebliebenen Mona Lisa kommt heimlich Giovanni, ihr Jugendgeliebter.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 609
Dann besorgte sie ein paar Jahre einem wohlhabenden Verwandten das Haus, bis er starb, beerbte ihn und heiratete nun ihren Jugendgeliebten.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 20
Sie gewann es über sich, ihren Jugendgeliebten nach seinen Verhältnissen und seinen Kindern zu fragen.
Bruyn, Günter de: Unter den Linden, Berlin: Siedler 2002, S. 130
Das junge Mädchen wird um seine Jugendliebe betrogen, heiratet einen reichen Principe, wird unglücklich, findet den Jugendgeliebten wieder.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1924. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1924], S. 65
Ich las weiter bis zu dem Punkt, als Linda auftaucht, eine Jugendgeliebte, mit der er die ersten heißen Orgien erlebt hat.
Die Zeit, 10.03.2003, Nr. 10
Zitationshilfe
„Jugendgeliebte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendgeliebte>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendgefängnis
Jugendgefährte
jugendgefährdend
Jugendgästehaus
Jugendgang
Jugendgeneration
Jugendgericht
Jugendgerichtsakte
Jugendgerichtsbarkeit
Jugendgerichtsgesetz