Jugendgericht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-ge-richt
Wortzerlegung JugendGericht2
Wortbildung  mit ›Jugendgericht‹ als Erstglied: ↗Jugendgerichtsgesetz
eWDG, 1969

Bedeutung

Gericht, das für Jugendliche zuständig ist, Recht spricht
Beispiel:
vor das Jugendgericht kommen

Typische Verbindungen zu ›Jugendgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendgericht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein sechster mutmaßlicher Täter dürfte vor ein Jugendgericht kommen, weil er noch minderjährig sein soll.
Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03
Ein Jugendgericht hatte sie verurteilt, weil sie drei Mädchen krankenhausreif geschlagen hatten.
Bild, 11.12.2003
Eine starke Position besitzen die Eltern gegenüber Jugendgericht und Jugendbehörden.
Becker, H.: Elternrecht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7614
Für Verfahren, die zur Zuständigkeit der Jugendgerichte gehören, werden Jugendstaatsanwälte bestellt.
o. A.: Jugendgerichtsgesetz (JGG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Neben den Zuchtmitteln und der Jugendstrafe selbst gehören die Erziehungsmaßregeln zu den Maßnahmen, die Jugendgerichte verhängen können.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Erziehungsmaßregeln. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 683
Zitationshilfe
„Jugendgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendgericht>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendgeneration
Jugendgeliebte
Jugendgefängnis
Jugendgefährte
jugendgefährdend
Jugendgerichtsakte
Jugendgerichtsbarkeit
Jugendgerichtsgesetz
Jugendgerichtshilfe
Jugendgeschichte